US-Aktien – Schlechteste Woche seit November 2011

Laut Bloomberg erlebt der US-Leitindex Dow Jones mit der abgelaufenen Handelswoche die schwächste seit November 2011. Damit gehen die Aktienmärkte weltweit in eine Korrektur über.

Wie es für die Finanzmärkte weitergehen könnte erfahren Sie im Wochenausblicks-Webinar am Montagabend.

Dow Jones im Tageschart:

Aus Sicht der Charttechnik trifft der Dow Jones bei rund 17.175 Punkten auf die nächste, starke Unterstützungszone aus Fibonacci-Retracement, 100-Tage-Linie (EMA) und Horizontallinie. Erhöhtes Käuferinteresse und eine Erholungen scheinen dort in der kommenden Woche wahrscheinlich.

1212dowd1

S&P 500 im Tageschart:

Auch der marktbreite Index S&P 500 fällt bis zum Handelsende an der New Yorker Wall-Street dynamisch zurück. Eine nächste Unterstützung verläuft bei 1.980 Punkten. Die übergeordneten Aufwärtstrend sind jedoch oberhalb der 200-Tage-Linie weiter intakt.


1212supd1

Hinweis: Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Unsere präferierten Szenarien und Einschätzungen sind durchaus fehlbar und stellen nur die, zum Zeitpunkt der Analyse aus unserer Sicht, wahrscheinlichste Entwicklungsmöglichkeit dar. Wir geben unsere Meinung nach bestem Wissen und Gewissen wieder, können die Entwicklung des Basiswerts jedoch nie mit Sicherheit und im Voraus erahnen. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert.