SILBER – Letzte Chance auf der Short-Seite?

Im Silberpreis bietet sich eine vorerst letzte Chance für die Bären, denn die saisonal Schwache Phase endet noch in der laufenden Handelswoche. Auch das Chartbild spricht für einen fallenden Kurs und eine Short-Trading-Chance im Edelmetall.


Der Silberpreis im Tageschart.
Der Silberpreis im Tageschart und das Seasonal-Setup auf Basis von 10 Handelsjahren. Chartbild: Tradesignal GmbH. Saisoanle Berechnung: Seasonax.

Aus Sicht der Charttechnik fällt der Silberpreis in Folge eines “Doppeltops” zuletzt unter eine wichtige Aufwärtstrendlinie zurück – diese dient den Bären jetzt als naher Widerstand und sollte wie ein Deckel auf den Kurs wirken. Zudem wirken 200-Tage-Linie und Haupteffizienzlevel aus dem Marktprofil wie starke Magneten auf die Notierungen des Edelmetalls und ein Eintauchen in diese “fairen Kurszonen” scheint denkbar.

Die saisonale Schwächephase der Edelmetalle endet um den 18. März, also noch in der dieser Börsenwoche. Ein naher Take-Profit sollte einen Short-Trade daher zeitlich befristen.


 

Dieser Trade wird bei der JFD Bank im Gold-CFD gehandelt. So besteht auch für kleinere Kontogrößen die Möglichkeit, die Bewegungen im Goldpreis nachzuvollziehen. Beachten Sie dazu die Risiken im CFD-Trading.


Hinweis: Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Unsere präferierten Szenarien und Einschätzungen sind durchaus fehlbar und stellen nur die, zum Zeitpunkt der Analyse aus unserer Sicht, wahrscheinlichste Entwicklungsmöglichkeit dar. Wir geben unsere Meinung nach bestem Wissen und Gewissen wieder, können die Entwicklung des Basiswerts jedoch nie mit Sicherheit und im Voraus erahnen. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert.