Profi-Tagesausblick Hauptmärkte: DAX, EUR/USD, Gold

Ruhig jedoch mit deutlich bullischen Tendenzen starteten die Marktteilnehmer in die neue Handelswoche. Die abwartende Haltung gebührt dem anstehenden EZB-Event am Donnerstag. Wir blicken auf potenzielle Tradingchancen in den Hauptmärkten DAX, EUR/USD und Gold – vor allem der Euro hält Morgen für Intraday-Trader Chancen parat!

Wichtige Wirtschaftstermine: Euroraum 11.00 Uhr Arbeitslosenquote und Verbraucherpreise

Bereits im Vorfeld wichtig: Donnerstag, 5. Juni EZB-Zinsentscheid und Pressekonferenz

DAX – Übergeordneter Trend im Tageschart

Die gleitenden Durchschnitte (1) zeigen einen starken Aufwärtstrend mit Ziel (4) bei 10.130 Punkten an. Aus Sicht der Markttechnik befinden wir uns in der Bewegung in Trendrichtung (Progression, 2) sodass eine Korrektur einzuplanen ist. Diese trifft nahe dem alten Hoch auf Unterstützung (rund 9.794 Punkte, 3). Tiefere Gewinnmitnahmen werden vom Marktprofil bei 9.590 Punkten aufgefangen (5).

0206daxd1

DAX – Kurzfristige Handelsmarken im Stundenchart

Im kurzfristigen Chartbild erreicht der Index zum Start in die neue Woche ein neues Hoch, konnte dieses aber nicht bis zum Handelsschluss verteidigen. Neue Rekorde (1) auf Stundenschlusskursbasis sollten auf 10.130 Punkte führen. Rücksetzer könnte man dagegen an der Clusterunterstützung (Volumen, Trendlinie, EMA 200, Schluss der Kurslücke, 3) bei 9.768 Punkten zum Einstieg mit Ziel am Effizienzlevel bei 9.950 Punkten nutzen.

0206daxh1

DAX-Future – Widerstände und Unterstützungen im Stundenchart

Open 9.972; High 9.993; Low 9.907,5; Close 9.962 Punkte

0206fdax

Gold – Übergeordneter Trend im Tageschart

Die gleitenden Durchschnitte (1) zeigen einen starken Abwärtstrend an – zudem hat sich der Kurs nachhaltig vom Haupteffizienzlevel (2) entfernt und so das negative Signal verstärckt. Seit gestern kann sich das Edelmetall an der Volumenunterstützung bei rund 1.244 $ stabilisieren, sodass ein temporärer Verbleib auf diesem Niveau einzuplanen ist. Ein nächster Kursrutsch wird von einer Unterstützung bei 1.188 $ aufgefangen.

0206goldd1

Gold – Kurzfristige Handelsmarken im Stundenchart

Eine Erholung bis zum Effizienzlevel bei 1.257 $ scheint, ausgehend von der Stabilisierungszone rund um 1.244 $, möglich – Vorsicht: Trade gegen die übergeordnete Trendrichtung!

0206goldh1

EUR/USD – Übergeordneter Trend im Tageschart

Ausgehend von einem Doppeltop (1) hat der Kurs das jüngste, markttechnische Verlaufstief (2) unterschritten und so ein negatives Signal generiert. Die abfallenden, gleitenden Durchschnitt (3) und der Rutsch unter das Haupteffizienzlevel des Marktprofils (4) zeigen eine Korrekturphase an. Aktuell stützen kann die so erreichte 200-Tage-Linie (5) sodass eine Erholung möglich scheint. Ausgehend vom Volumenwiderstand bei 1,3700 $ (4) wäre ein erneuter Angriff der Bären denkbar – das Ziel liegt dabei bei 1,3560 $, einem Cluster aus Volumenunterstützung und Fibonacci-Retracement (6).

0206eurusdd1

EUR/USD – Kurzfristige Handelsmarken im Stundenchart

Kursfristig ergeben sich im EUR/USD sowohl für Bullen als auch für Bären Handelsmarken. Positiv mit Ziel bei 1,37 $ wäre ein Anstieg über den EMA 200 und den Widerstand bei 1,3646 $ – Negativ mit Ziel bei 1,3540 $ wäre das Unterschreiten der Unterstützung bei 1,3586 $ zu werten.

0206eurusdh1

Allen Tradern einen erfolgreichen Handelstag!

Hinweis: Sie wollen diesen Profi-Tagesausblick regelmäßig erhalten? Dann klicken Sie hier für weitere Informationen!

Hinweis: Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Unsere präferierten Szenarien und Einschätzungen sind durchaus fehlbar und stellen nur die, zum Zeitpunkt der Analyse aus unserer Sicht, wahrscheinlichste Entwicklungsmöglichkeit dar. Wir geben unsere Meinung nach bestem Wissen und Gewissen wieder, können die Entwicklung des Basiswerts jedoch nie mit Sicherheit und im Voraus erahnen. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert.