EUR/SEK – Long: Bei diesem FOREX-Paar stimmt wirklich alles! (10 Kaufargumente)

Selten scheint ein Forex-Trade so aussichtsreich wie derzeit im Währungspaar EUR/SEK (Euro gegen Schwedische Krone). Wir stellen eine Argumentationskette mit 10 technischen und fundamentalen Kaufsignalen auf:

EUR/SEK (Spot) im Tageschart

Quelle: Fibo Group Holdings MetaTrader 4

Je mehr Kauf- oder Verkaufsargumente, desto mehr Händlergruppen arbeiten in die gleiche Richtung und entsprechend höher fällt die Eintrittswahrscheinlichkeit der Chartanalyse aus. Die Argumentationskette für einen Long-Trade im EUR/SEK sieht derzeit wie folgt aus:

  1. Intakte und stabile Aufwärtstrend in allen wichtigen Zeiteinheiten der Wochen-, Tages- und Stundencharts
  2. Positiver Swap auf der Long-Seite bei einem guten Broker: Carry-Trade mit täglichen Zugewinnen
  3. Positive Saisonalitäten im Ausblick für die nächsten 20 und 60 Handelstage
  4. Auffächern der wichtigen gleitenden Durchschnitte und ansteigende 200-Tage-Linie
  5. Mittleres Trendalter ohne Übertreibung
  6. Markttechnischer Aufwärtstrend
  7. Aufwärstrendkanal mit ansteigender Dynamik
  8. Absetzen vom Haupteffizienzlevel aus dem Marktprofil
  9. Gutes Chance-Risiko-Verhältnis
  10. Widerstände nicht in direkter Kursnähe

coverkleinkleinTechnische Clusteranalyse – Kombinierte Charttechnik für Trader und Analysten

Dieser Chartlehrgang für Technische Analysten und Trader hilft Ihnen dabei, selbst und fernab der Meinung Dritter oder der Medien klare und eindeutige Ausblicke für börsengehandelte Basiswerte mit allen für Händler wichtigen Ein- und Ausstiegsmarken anzufertigen. Mit einfachsten und kostenlosen Hilfsmitteln sind Sie schnell und eindeutig in der Lage, die weltweiten Finanzmärkte professionell einzuordnen und Schlüsse für das tägliche Handeln an den Märkten abzuleiten. Die kombinierte Analyse vereint dabei verschiedene Methoden aus der Charttechnik und vervielfacht so die Vorteile der einzelnen Ansätze in Form von ganzheitlichen Chartbildern hoher Güte und großer Annahmewahrscheinlichkeit.


Hinweis: Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Unsere präferierten Szenarien und Einschätzungen sind durchaus fehlbar und stellen nur die, zum Zeitpunkt der Analyse aus unserer Sicht, wahrscheinlichste Entwicklungsmöglichkeit dar. Wir geben unsere Meinung nach bestem Wissen und Gewissen wieder, können die Entwicklung des Basiswerts jedoch nie mit Sicherheit und im Voraus erahnen. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert.