DAX-Wochenausblick: Verkaufssignale aus Chart- und Markttechnik

Das mittelfristige Chartbild für den deutschen Leitindex DAX trübt sich aus Sicht von Markt- und Charttechnik weiter ein. Die Handelsmarken für die neue Woche im Ausblick:

DAX-Kursindex im Wochenchart:

Der Vorläuferindikator DAX-Kursindex vollendet eine äußerst bärische Wochenkerze. Trotz langfristig intakter Aufwärtstrends im Segment der deutschen Aktien sind Anschlussverkäufe einzuplanen. Eine nächste technische Unterstützung bietet der EMA 200 bei rund 4.862 Punkten.

1001daxkw1

DAX Performance Index im Tageschart:

Im mittelfristigen Tageschart fällt der DAX unter alle wichtigen gleitenden Durchschnitte in ihrer Funktion als Trendfilter zurück und generiert damit Verkaufssignale. Mit dem Unterschreiten des Dezember-Tiefs wird zudem ein markttechnischer Abwärtstrend etabliert und eine klassische SKS-Formation mit bärischem Ausblick aktiviert. Aufgrund einer Ineffizienzzone im Marktprofil oberhalb des Volumenwiderstands bei rund 10.200 Punkten ist ein Test des doppelten Tiefs bei 9.325 Punkten einzuplanen. Das weitere Vorgehen und alle anderen wichtigen Basiswerte wie EUR/USD, Gold und Co. besprechen wir am Montagabend im kostenlosen Wochenausblick!

1001daxd1

logoCFD- und FOREX-Trading mit professionellem Broker ohne Nachschusspflicht.

Allen Tradern einen erfolgreichen Handelstag!

Hinweis: Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Unsere präferierten Szenarien und Einschätzungen sind durchaus fehlbar und stellen nur die, zum Zeitpunkt der Analyse aus unserer Sicht, wahrscheinlichste Entwicklungsmöglichkeit dar. Wir geben unsere Meinung nach bestem Wissen und Gewissen wieder, können die Entwicklung des Basiswerts jedoch nie mit Sicherheit und im Voraus erahnen. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert.