DAX-Wochenausblick: Impulse fehlen (noch)

Die ausgebliebene Jahresendrally könnte einige Anleger zu Gewinnmitnahmen im neuen Börsenjahr veranlassen – auch saisonal gesehen ist der Januar in der Regel ein schlechter Monat für den deutschen Leitindex DAX. Der Wochenausblick aus Sicht der kombinierten Charttechnik:

DAX Saisonal:

Aus Sicht der von uns neu berechneten Dekaden-Saisonalitäten tendiert der DAX im Januar in der Regel eher bärisch.

DAX Kursindex im Wochenchart:

Das langfristige Chartbild im DAX-Kursindex zeigt weiterhin einen dynamischen Aufwärtstrend an. Damit sollte dem Investment in Aktien auch im neuen Handelsjahr 2015 Nichts im Wege stehen. Ein Kursziel für die Sommermonate liegt bei rund 5.577 Punkten.

0401daxkw1

DAX Performance Index im Tageschart:

Im mittelfristigen Tageschart zeigt uns der DAX einen schwachen Start in das neue Börsenjahr. Erst neue Impulse rund um den ersten EZB-Zinsentscheid am 22.01.2015 und die Wahlen in Griechenland lassen größere Schwankungen erwarten. Zwischenzeitliche Gewinnmitnahmen, hinein in das Haupteffizienzlevel (Marktprofil) des letzten Handelsjahres, sind also denkbar.

0401daxd1

DAX Performance Index im Stundenchart:

­Der kuzfristige Stundenchart zeigt uns für die nächsten Tage Verkaufspotenzial bis auf 9.574 Punkte an. Dort trifft der Index auf das 50er-Fibonacci-Retracement und schließt die Kurslücke.

0401daxh1

Hinweis: Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Unsere präferierten Szenarien und Einschätzungen sind durchaus fehlbar und stellen nur die, zum Zeitpunkt der Analyse aus unserer Sicht, wahrscheinlichste Entwicklungsmöglichkeit dar. Wir geben unsere Meinung nach bestem Wissen und Gewissen wieder, können die Entwicklung des Basiswerts jedoch nie mit Sicherheit und im Voraus erahnen. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert.