DAX-Wochenausblick: Bollwerk 9.400 Punkte-Marke

Im Rückblick auf die letzten Dekaden startete die Jahresendrally im deutschen Leitindex DAX regelmäßig zum Oktober. Ob dies auch in diesem Jahr der Fall ist, entscheidet zunächst die Marke von 9.400 Punkten. Der Wochenausblick aus Sicht der Charttechnik:

Tipp für Berufstätige und Teilzeithändler: Orders vollautomatisch kopieren mit dem TSTC.

DAX-Saisionalitäten

Wie von uns berichtet, sollte der September ein schwacher Monat werden und die Korrektur hielt an. Blickt man jedoch langfristig zurück, hellt sich der Ausblick  aus Sicht der Saisionalitäten zum Monatswechsel in den Oktober wieder auf und eine Rally bis zum Jahresende war oftmals einzuplanen.

daxsai

DAX im Monatschart

Im langfristigen Monatschart ist jeweils der September der letzten Jahre markiert – in den darauf folgenden Monaten waren Anstiege häufig zu beobachten.

2809daxmonth

DAX im Tageschart

Im kurzfristigeren Tageschart unterschreitet der DAX die Marke von 9.600 Punkten (1) auf Wochenschlusskursbasis und setzt sich damit vom Haupteffizienzlevel aus dem Marktprofil ab. Eine breite Unterstützung verläuft nun bei rund 9.400 Punkten (2) – einem Cluster aus Horizontallinie, der wichtigen 200-Tage-Linie (EMA 200) und dem 50-%-Fibonacci-Retracement der jüngsten Aufwärtsbewegung. Damit sollte der Index dort Käufer finden und in der kommenden Woche Erholung finden.

2809daxd1

Allen Tradern einen erfolgreichen Handelswoche!

Hinweis: Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Unsere präferierten Szenarien und Einschätzungen sind durchaus fehlbar und stellen nur die, zum Zeitpunkt der Analyse aus unserer Sicht, wahrscheinlichste Entwicklungsmöglichkeit dar. Wir geben unsere Meinung nach bestem Wissen und Gewissen wieder, können die Entwicklung des Basiswerts jedoch nie mit Sicherheit und im Voraus erahnen. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert.