Trading in der Kontowährung Gold

Das Edelmetall Gold gilt als weltweite Krisenwährung und langfristig stabiler, sicherer Hafen in Zeiten unruhiger und volatiler Börsen. Wer nicht mehr länger nur auf die bewährten Devisen Euro und US-Dollar setzen möchte, kann sein Handelskonto ab sofort auch in Gold führen. Diese Diversifikation kann ihr Kapital vor wirtschaftlichen und politischen Krisen schützen.

Der Goldpreis: langfristige Stabilität

Die weltweiten Goldreserven sind begrenzt und die Nachfrage nach dem Edelmetall zuletzt stabil – der Verkauf der Zentralbanken jedoch im Washingtoner Abkommen aus dem Jahr 1990 beschränkt. Im langfristigen Performance-Vergleich betrachten wir den Goldpreis und das Währungspaar EUR/USD in einem Monatscharts seit dem Jahr 1979.

Die praktische Umsetzung in einem GOLD-Account

In einem Gold-Account wird ihr Handelskonto nicht, wie gewohnt, in Euro oder US-Dollar geführt, sondern in der Einheit Gold (GLD) berechnet. 1,0 GLD entsprechen dabei jeweils einem Tausendstel des aktuellen Spotmarkt-Kurses einer Feinunze Gold in US-Dollar (XAU/USD). Ihre Handelsergebnisse und ihre Kapitalentwicklung (Equity und Balance) werden fortan in GLD berechnet und dargestellt. Steigt demnach der Goldpreis langfristig an, so entstehen weitere Zugewinne – fällt der Kurs für das Edelmetall dagegen, verliert auch das Depot an Wert. Testen Sie das Trading in GLD bei unserem Partnerbroker FIBO Group Holdings in den Kontotypen MT4-NDD und MT4-Cent.