S&P 500 Index – Kaufzone in Reichweite

Der weltweit vielbeachtete US-Leitindex S&P 500 zeigt seit Mitte des Jahres eine ausgeprägte, relative Stärke gegenüber dem deutschen DAX. Zuletzt korrigierten die Marktteilnehmer die jüngste Rally und locken damit trendfolgende Investoren in den Markt. Der weitere Ausblick aus Sicht der Charttechnik:

S&P 500 im Tageschart

Im Bereich von 1.949 – 1.962 Punkten (grün) verläuft eine starke Unterstützungszone aus Trendlinien, gleitender 100-Tage-Line (EMA) und Fibonacci-Retracements. Eine Rückkehr der Bullen wäre also denkbar und wir plazieren eine gestaffelte Long-Order. Ein Stop-Loss könnte unter dem Verlaufstief bei 1.905 Punkten, und damit auch unter der wichtigen 200-Tage-Linie, liegen. Kursziele für Teilverkäufe lassen sich mit Hilfe einer Fibonacc-Projektion ermitteln.

2909sup500

Hinweis: Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Unsere präferierten Szenarien und Einschätzungen sind durchaus fehlbar und stellen nur die, zum Zeitpunkt der Analyse aus unserer Sicht, wahrscheinlichste Entwicklungsmöglichkeit dar. Wir geben unsere Meinung nach bestem Wissen und Gewissen wieder, können die Entwicklung des Basiswerts jedoch nie mit Sicherheit und im Voraus erahnen. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert.