Short-Tradingidee & Argumentationskette: GOLD mit Kursziel 1.000$ (CRV 5:1)

Anhand eines aktuellen Beispiels im Goldpreis (XAUUSD, Spot) zeigen wir, wie man eine Argumentationskette für einen Trade mit hoher Güte und Eintrittswahrscheinlichkeit aufbauen kann. Dazu kombinieren wir verschiedene technische Analysemethoden mit fundamentalen Kennzahlen.

Argumentationskette für einen Short-Trade im Gold:

  1. Der übergeordnete Trend (W1) ist eindeutig abwärts gerichtet – das gesamte Segment der Rohstoffe fällt zurück und Kapital fließt ab.
  2. Im langfristigen Chartbild (W1) sprechen starke Clusterwiderstände (Marktprofil, Fibonacci, Horizontalwiderstände und EMA´s) für Verkaufsdruck.
  3. Im mittelfristigen Chartbild (D1) besteht noch Erholungspotenzial – dies spricht für eine Sell-Limit-Order zu höheren Kursen.
  4. Saisonale Muster lassen Schwäche erst im November/Dezember erwarten – auch dies spricht für eine Sell-Limit-Order zu höheren Kursen.
  5. Laut CoT-Report haben große US-Spekulanten zuletzt ihre Long-Positionen massiv ausgebaut, ohne signifikante Kurssteigerungen – diese Positionen müssen mittelfristig an den Markt zurückgegeben werden.

Gold im langfristigen Wochenchart:

Der markttechnische Abwärtstrend ist nach Ausbildung eines neuen Punkt 2 in die Korrektur übergegangen und trifft in naher Zukunft auf starke Clusterwiderstände aus Marktprofil, Fibonacci-Retracements, Horizontalwiderständen und gleitenden Durchschnitten. Rund um 1.250$ war der Markt zuletzt deutlich ineffizient sodass der Bereich uninteressant für den Kurs sein sollte.

2910goldW1

Gold im mittelfristigen Tageschart:

In der tieferen Zeiteinheit des Tagescharts stellt sich die Korrektur als temporärer Aufwärtstrend mit Potenzial bis zum übergeordneten Widerstand dar.

2910goldD1

Saisonalitäten im Goldpreis:

Sowohl unsere hauseigene Dekadenberechung als auch die letzten fünf Handelsjahre machen deutlich, dass der Kurs zum Jahresende hin regelmäßig deutlich zurückfällt.

2910goldSai5

Quelle: http://stockcharts.com/

Der Gold-Future im CoT-Report

Der aktuelle CoT-Report weißt auf enorme Long-Positionierungen professioneller, us-amerikansicher Trader hin – der Kurs kann jedoch nicht zulegen. Mittelfristig sollten also Verkäufe an den Markt erfolgen.

2910goldCMXCOT

Quelle: http://www.timingcharts.com/

Fazit

Wir platzieren eine Sell-Limit-Order am Widerstand bei 1.224$. Der Stop-Loss soll dabei innerhalb der Ineffizienzzone bei 1.270$ liegen und ein Take-Profit wird an der übergeordneten Unterstützung und psychologisch wichtigen Marke von 1.000$ avisiert. Handelt man die Position beispielsweise bei Broker Activ Trades PLC mit 0,01 Lot im CFD ergibt sich ein Risiko von rund 42$ (auch für kleine Depots geeignet) und ein Gewinn von rund 205$ – das Chance-Risiko-Verhältnis (CRV) beträgt damit rund 5:1.

Wie Sie Gold selbst aktiv und erfolgreich traden erfahren Sie im November!

2910goldtradeMT4

logoCFD- und FOREX-Trading mit professionellem Broker ohne Nachschusspflicht.

Allen Tradern einen erfolgreichen Handelstag!

Hinweis: Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Unsere präferierten Szenarien und Einschätzungen sind durchaus fehlbar und stellen nur die, zum Zeitpunkt der Analyse aus unserer Sicht, wahrscheinlichste Entwicklungsmöglichkeit dar. Wir geben unsere Meinung nach bestem Wissen und Gewissen wieder, können die Entwicklung des Basiswerts jedoch nie mit Sicherheit und im Voraus erahnen. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert.