NZD/USD – Short-Tradingidee mit saisonaler Rückendeckung!

Das Währungspaar NZD/USD wirkt charttechnisch angeschlagen und auch der saisonale Ausblick spricht dem Neuseeland-Dollar in den kommenden Handelswochen Schwäche zu – wir eröffnen ein Short-Position.

NZD/USD (Spot) im Wochenchart

NZD/USD im Wochenchart.

Quelle: tradesignalonline.com

Eine Erholung führte die Notierungen des NZD/USD zuletzt ein zweites Mal zurück zum 50-Prozent-Fibonacci-Retracement der jüngsten Verkaufswelle – ein klassisches, charttechnisches Doppeltop könnte die Korrektur alsbald zugunsten des intakten Abwärtstrends beenden und der saisonal schwache Ausblick weiter Druck auf das Währungspaar ausüben.

NZD/USD (Spot) im Tageschart

NZD/USD im Tageschart.

Quelle: MetaTrader 4 FIBO Group.

Auch im mittelfristigen Tageschart fallen die Notierungen unter die wichtige 200-Tage-Linie zurück und wir platzieren eine Short-Position mit Stop-Loss über dem letzten, markttechnischen Verlaufshoch. Der Take-Profit an der fernen Horizontalunterstützung generiert ein postives Chance-Risiko-Verhältnis (CRV) und ein guter Forex-Broker verzinst den Trade über Nacht zusätzlich mit einer Swap-Gutschrift.



Hinweis: Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Unsere präferierten Szenarien und Einschätzungen sind durchaus fehlbar und stellen nur die, zum Zeitpunkt der Analyse aus unserer Sicht, wahrscheinlichste Entwicklungsmöglichkeit dar. Wir geben unsere Meinung nach bestem Wissen und Gewissen wieder, können die Entwicklung des Basiswerts jedoch nie mit Sicherheit und im Voraus erahnen. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert.