Impulskerzen werden “scharf” gehandelt

In der vergangenen Handelswoche haben wir die ersten Echtgeld-Trades für unsere innovativen Impulskerzen-Strategien auf Währungspaare durchgeführt. Während in der aktiveren Varianten im Stundenchart bereits erste Positionen geschlossen wurden, beginnen wir im langfristigen Tageschart mit dem Platzieren der ersten Orders.


strat1Abgeschlossene Trades in der ersten Handelswoche Impulskerzen H1.

Beide Signaldienste werden erfolgsbasiert abgerechnet. Das heißt, Sie zahlen nur dann Gebühren, wenn wir gemeinsam Gewinne nach Abzug aller Kosten erwirtschaftet haben. Zudem ist auch der automatisierte Handel via TSTC-Anbindung möglich.

strat2Um Fehler bei der manuellen Ordereingabe zu vermeiden werden unsere Positionen im Referenzkonto von einem Expert Advisor gehandelt.

Die langfristigere Variante im Tageschart ist für berufstätige Trader konzipiert. Nach dem Auftreten eines Signals vergehen im Schnitt drei Börsentage bis zur Aktivierung der Position. Somit bleibt genügend Zeit, die Order im eigenen Depot nachzubilden.

strat3Wie immer streamen wir die Performance aller Dienste in Echtzeit aus dem Handelskonto.

Hier finden Sie unsere Premium-Produkte.