GOLD & SILBER – Das goldene Zeitalter beginnt!

Langfristige mathematische Durchschnittsberechnungen lassen eine alsbald beginnende saisonale Rally in den beiden Edelmetallen Gold und Silber erwarten. Im Webinar heute Abend blicken auf aktuelle Chartbilder und entwickeln gemeinsame Handelsideen.

Die blau eingefärbte, saisonal starke Phase im Goldpreis beginnt durchschnittlich um den morgigen 6. Juli und endet erst im neuen Handelsjahr mit rund 8,62 Prozent Zugewinn. Der Monat September weißt dabei die stärkste Trenddynamik auf.


Heute Abend ab 20.30 Uhr im freien Webinar: Saisonalitäten sind jahreszeitlich bedingte Bewegungen und Kursmuster der Preise und Volatilitäten mit einem hohen statistischen Gewinnvorteil für Trader. Aus den zu erwartenden Trends kann die klassische Technische Analyse enorm aufgewertet und es können direkte Handelsideen abgeleitet werden. Gemeinsam untersuchen wir aktuelle saisonale Chartbilder und gehen auf Fragen zum Thema ein.


Silber (Future) im 20-jährigen Durchschnitt

Auch der kleine Bruder Silber wartet auf saisonale Rückendeckung und kann in der Regel ab Juli zulegen.


coverkleinkleinTechnische Clusteranalyse – Kombinierte Charttechnik für Trader und Analysten

Dieser Chartlehrgang für Technische Analysten und Trader hilft Ihnen dabei, selbst und fernab der Meinung Dritter oder der Medien klare und eindeutige Ausblicke für börsengehandelte Basiswerte mit allen für Händler wichtigen Ein- und Ausstiegsmarken anzufertigen. Mit einfachsten und kostenlosen Hilfsmitteln sind Sie schnell und eindeutig in der Lage, die weltweiten Finanzmärkte professionell einzuordnen und Schlüsse für das tägliche Handeln an den Märkten abzuleiten. Die kombinierte Analyse vereint dabei verschiedene Methoden aus der Charttechnik und vervielfacht so die Vorteile der einzelnen Ansätze in Form von ganzheitlichen Chartbildern hoher Güte und großer Annahmewahrscheinlichkeit.


Hinweis: Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Unsere präferierten Szenarien und Einschätzungen sind durchaus fehlbar und stellen nur die, zum Zeitpunkt der Analyse aus unserer Sicht, wahrscheinlichste Entwicklungsmöglichkeit dar. Wir geben unsere Meinung nach bestem Wissen und Gewissen wieder, können die Entwicklung des Basiswerts jedoch nie mit Sicherheit und im Voraus erahnen. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert.