GBP/USD – Bären nutzen die 200-Tage-Linie

Im Major-Währungspaar GBP/USD kann sich der übergeordnete Abwärtstrend fortsetzen – der Kurs fällt nach einem erneuten Test der wichtigen 200-Tage-Linie deutlich zurück. Die weiteren Handelsmarken aus Sicht der kombinierten Charttechnik:

GBP/USD (Spot) im Tageschart:

Nach einer mehrmonatigen Erholung in den Sommermonaten kann sich die übergeordnete Abwärtsdynamik nun fortsetzen. Aus Sicht der Markttechnik erkennen wir einen jungen Abwärtstrend anhand der typischen, abfallenden lokalen Hoch- und Tiefpunkte. Nach dem mehrmaligen Testen und Abprallen an der wichtigen 200-Tage-Linie (EMA) in ihrer Funktion als Trendfilter folgen heute dynamische Verkäufe bis unter die Tiefs der Vorwochen. Mit dem Absetzen vom Haupteffizienzlevel des letzten Handelsjahres (Point-of-Control) werden weitere Kursverluste wahrscheinlich. Eine nächste Horizontalunterstützung verläuft rund um die Marke von 1,5000 $ – diese eignet sich für erste Teilverkäufe.

0511gbpusdd1

In unserem gemeinsamen Webinar mit der FX Flat Wertpapierhandelsbank haben wir am 12.10.2015 eine Short-Position (zur Aufzeichnung) eröffnet. Unser Stop-Loss für diese Position wird nun auf 1,5511 $ nachgezogen.

0511gbpusdMT4D1

Quelle: Fx Flat Meta Trader 4

Wie Sie selbst aktiv und erfolgreich im DAX und den Forex-Märkten traden erfahren Sie im November!

marketingseminarmuc

Hinweis: Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Unsere präferierten Szenarien und Einschätzungen sind durchaus fehlbar und stellen nur die, zum Zeitpunkt der Analyse aus unserer Sicht, wahrscheinlichste Entwicklungsmöglichkeit dar. Wir geben unsere Meinung nach bestem Wissen und Gewissen wieder, können die Entwicklung des Basiswerts jedoch nie mit Sicherheit und im Voraus erahnen. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert.