EUR/USD – Steigende Kurse bis zum Jahresende?

Aus Sicht der, von uns neu berechneten, Saisionalitäten sollte der Kurs des Major-Währungspaars EUR/USD bis zum Ende des Jahres zulegen können. Sehen Sie selbst.

EUR/USD im Wochenchart

Aus Sicht der Charttechnik herrscht ein intakter Abwärtstrend vor – dieser ist jedoch weit gelaufen und konnte eine Unterstützung im Bereich von 1,2513 $ ausbilden. Eine Erholung, hinein in die Effizienzzone aus dem Marktprofil, und bis an das Fibonacci-Retracement bei 1,3071 $ scheint denkbar.

2310eurusdw1

EUR/USD im saisionalen Jahresvergleich

eurusdjahr

Das Major-Währungspaar EUR/USD hat sehr ausgeprägte Saisionalitäten. Short vom Jahresanfang bis Mitte Februar, in Mai und Juni und im August – Long dagegen von Februar bis Ende April, im Juli und von Mitte September an bis zum Jahresende.

Jahresvergleich 2013 – EUR/USD (Spot)

eurusd2013

Mit leichten Verschiebungen erkennen wir die Saisionalitäten im Kursverlauf des Jahres 2013 eindeutig wieder.

Jahresvergleich 2014 – EUR/USD (Spot)

eurusd2014

Auch im laufenden Handelsjahr 2014 beginnt die Abverkaufsrally im Mai – konform dem Seasonal-Chart. Bis zum Jahresende sollte sich der Kurs jedoch nun erholen können. Mehr zu Seasonals.

Hinweis: Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Unsere präferierten Szenarien und Einschätzungen sind durchaus fehlbar und stellen nur die, zum Zeitpunkt der Analyse aus unserer Sicht, wahrscheinlichste Entwicklungsmöglichkeit dar. Wir geben unsere Meinung nach bestem Wissen und Gewissen wieder, können die Entwicklung des Basiswerts jedoch nie mit Sicherheit und im Voraus erahnen. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert.