EUR/USD – Multi-Time-Frame-Analyse (W1>D1>M15)

Wir untersuchen das Major-Währungspaar EUR/USD auf Basis der Multi-Time-Frame-Analyse und arbeiten uns dabei vom langfristigen Chartbild in die kurzfristigen Zeiteinheiten vor. Das Fazit zeigt ein gemischtes Bild mit Korrekturpotenzial auf.

EUR/USD (Spot) im Wochenchart

Quelle: Fibo Group Holdings MetaTrader 4

Das langfristige Chartbild zeigt uns einen lang anhaltenden und intakten Seitwärtstrend mit bärischen Tendenzen aus dem Jahr 2015. Die jüngste Erholung führte den Kurs zurück an den Point-of-Control aus dem Marktprofil – eine Art Magneten und Wohlfühlzone für die Preisbildung.


EUR/USD (Spot) im Tageschart

Quelle: Fibo Group Holdings MetaTrader 4

Im mittelfristigen Tageschart finden wir einen intakten Aufwärtstrend in der Progressionsbewegung vor. Dieser richtet sich gegen den Zinsunterschied zum US-Dollar und die Saisonalitäten. Eine Korrektur scheint denkbar.


Webinarreihe: Echtgeld-LIVE-Trading für Anfänger (5-tlg.)

Gerade für Einsteiger wirft das Trading anfangs eine Vielzahl von Fragen und Risiken auf. Dabei kann der Handel in einem fiktiven Demokonto zwar auf den Börsenalltag vorbereiten, wichtige Faktoren wie psychologische Einflüsse und reale Markbedingungen bei der Orderausführung bleiben jedoch verborgen. Eine praktische Lösung dieser Problematik stellen „Cent-Accounts“ dar. Hierbei wird ein kleiner Betrag echten Geldes in US-Dollar-Cent umgewandelt und kann so unter realistischen Bedingungen und begrenzten Risiken gehandelt werden.

Termine dieser Webinarreihe (alle Termine werden aufgezeichnet):

  • Teil 1 – 06.2017 ab 19 Uhr (ca. 30 Minuten)
  • Teil 2 – 06.2017 ab 19 Uhr (ca. 30 Minuten)
  • Teil 3 – 06.2017 ab 19 Uhr (ca. 30 Minuten)
  • Teil 4 – 06.2017 ab 19 Uhr (ca. 30 Minuten)
  • Teil 5 – 06.2017 ab 19 Uhr (ca. 30 Minuten)

Unverbindliche und kostenfreie Anmeldung!


EUR/USD (Spot) im 15-Minuten-Chart

Quelle: Fibo Group Holdings MetaTrader 4

Ein charttechnisches Doppeltop führte den Kurs zurück unter die wichtigen, gleitenden Durchschnitte. Ineffizienzzonen aus dem Marktprofil machen dynamische Kursbewegungen gen Süden möglich.


coverkleinkleinTechnische Clusteranalyse – Kombinierte Charttechnik für Trader und Analysten

Dieser Chartlehrgang für Technische Analysten und Trader hilft Ihnen dabei, selbst und fernab der Meinung Dritter oder der Medien klare und eindeutige Ausblicke für börsengehandelte Basiswerte mit allen für Händler wichtigen Ein- und Ausstiegsmarken anzufertigen. Mit einfachsten und kostenlosen Hilfsmitteln sind Sie schnell und eindeutig in der Lage, die weltweiten Finanzmärkte professionell einzuordnen und Schlüsse für das tägliche Handeln an den Märkten abzuleiten. Die kombinierte Analyse vereint dabei verschiedene Methoden aus der Charttechnik und vervielfacht so die Vorteile der einzelnen Ansätze in Form von ganzheitlichen Chartbildern hoher Güte und großer Annahmewahrscheinlichkeit.


Hinweis: Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Unsere präferierten Szenarien und Einschätzungen sind durchaus fehlbar und stellen nur die, zum Zeitpunkt der Analyse aus unserer Sicht, wahrscheinlichste Entwicklungsmöglichkeit dar. Wir geben unsere Meinung nach bestem Wissen und Gewissen wieder, können die Entwicklung des Basiswerts jedoch nie mit Sicherheit und im Voraus erahnen. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert.