EUR/USD – 1,1460 ist die wichtigste Handelsmarke seit 2015!

Im Major-Währungspaar EUR/USD steht der absolute Showdown zwischen Bullen und Bären bevor – die Marke um 1,1460 $ könnte die Weichen für die Kursentwicklung der kommenden Handelsmonate stellen! Wir blicken auf Wochen- und Tagescharts.

EUR/USD (Spot) im Wochenchart

Quelle: FIBO Group Holdings MetaTrade 4

Im langfristigen Chartbild pendelt der Kurs seit dem Jahr 2015 seitwärts in einer Spanne von 1,0445 $ und 1,1460 $. Die Rally der jüngsten Handelswochen hat die Preise nun wieder an die Oberkante dieser Range geführt – diese bildet einen massiven und mehrfach bestätigten Horizontalwiderstand. Ein erneuter Abpraller sollte den EUR/USD zurück in die Korrektur führen, ein bullischer Ausbruch auf Wochenschlusskursbasis macht dagegen großes Potenzial gen Norden frei.

EUR/USD (Spot) im Tageschart

Quelle: FIBO Group Holdings MetaTrade 4

In der laufenden Handelswoche scheitern die Käufer zunächst an einem Angriff der strategisch wichtigen Handelsmarke 1,1460 $. Gewinnmitnahmen und eine Korrektur sind damit zunächst einzuplanen. Erst mit einem Tagesschlusskurs unter dem Tief bei 1,1118 $ trübt sich das Chartbild zugunsten der Bären ein.



coverkleinkleinTechnische Clusteranalyse – Kombinierte Charttechnik für Trader und Analysten

Dieser Chartlehrgang für Technische Analysten und Trader hilft Ihnen dabei, selbst und fernab der Meinung Dritter oder der Medien klare und eindeutige Ausblicke für börsengehandelte Basiswerte mit allen für Händler wichtigen Ein- und Ausstiegsmarken anzufertigen. Mit einfachsten und kostenlosen Hilfsmitteln sind Sie schnell und eindeutig in der Lage, die weltweiten Finanzmärkte professionell einzuordnen und Schlüsse für das tägliche Handeln an den Märkten abzuleiten. Die kombinierte Analyse vereint dabei verschiedene Methoden aus der Charttechnik und vervielfacht so die Vorteile der einzelnen Ansätze in Form von ganzheitlichen Chartbildern hoher Güte und großer Annahmewahrscheinlichkeit.


Hinweis: Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Unsere präferierten Szenarien und Einschätzungen sind durchaus fehlbar und stellen nur die, zum Zeitpunkt der Analyse aus unserer Sicht, wahrscheinlichste Entwicklungsmöglichkeit dar. Wir geben unsere Meinung nach bestem Wissen und Gewissen wieder, können die Entwicklung des Basiswerts jedoch nie mit Sicherheit und im Voraus erahnen. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert.