EUR/AUD im Fokus der Markttechnik

EUR/AUD im Tageschart

Im EUR/AUD kam es Ende September des letzten Jahres an der ersten roten, gestrichelten Linie zu einem Trendbruch. Am rechten Rand des Charts sehen wir eine lehrbuchmäßige, bullische Großwetterlage auf der roten Trendebene. Diese befindet sich tief in der Korrektur und ist jetzt reif, um von uns getradet zu werden.

12.01.2015_EURAUD_D1

EUR/AUD im Stundenchart

Den letzten, rot hinterlegten Bewegungsbereich betrachten wir im Stundenchart genauer. Wir können einen Abwärtstrend ausmachen, der sich weit in der Bewegung unterhalb seines letzten grünen P2 befindet. Der EURAUD ist also auf grüner Trendebene anfällig für eine Korrektur, da der Markt schon stark überverkauft ist. Um einen fachlich sauberen Einstieg zu haben, sollte abgewartet werden bis der grüne Trend nachhaltig gebrochen wurde. Also Schlusskurse oberhalb der grünen, gestrichelten Linie. Der Bruch des Abwärtstrends ist unabdingbar, da wir dann mit einer höheren Wahrscheinlichkeit davon ausgehen können, dass sich der übergeordnete Trend fortsetzen wird.

12.01.2015_EURAUD_H1