EUR/AUD – Wir platzieren einen Long-Trade via Buy-Limit!

Nach einigen Monaten Kursgewinnen korrigiert das Major-Währungspaar EUR/AUD zuletzt entgegen dem übergeordneten Trendverlauf – wir nutzen den Rücksetzer für einen geplanten Long-Einstieg und stellen die Forex-Tradingidee auf Basis der Multi-Time-Frame-Analyse vor:

EUR/AUD (Spot) im Wochenchart

EUR/AUD im Wochenchart.

Im langfristigen Chartbild stellt der Rücksetzer der vergangenen Handelswochen lediglich eine Korrektur der übergeordnet intakten Trendstruktur dar. Oftmals laufen Erholungen zurück bis ans alte Ausbruchslevel – in diesem Fall sollte der Kurs den Bereich um 1,5681 AUD anlaufen und dort erneut Fahrt gen Norden aufnehmen können.

Kostenloses Trading-Seminar & Workshop in München

Trading-Seminar München.

Samstag und Sonntag, den 26. und 27. Mai 2018, findet unser nächstes Trading-Seminar in München statt – wie immer ist die Teilnahme kostenfrei. Hier finden Sie weitere Informationen zum Event.

 

EUR/AUD (Spot) im Tageschart

EUR/AUD im Tageschart.

Im mittelfristigen Tageschart können wir die Intensität der bisher 3-welligen Korrektur mit Hilfe klassischer Charttechnik und der Fibonacci-Zahlentheorie einschätzen. Rund um die wichtige Horizontalunterstützung bei rund 1,5682 AUD aus dem Wochenchart verläuft auch eine Effizienzzone aus dem Marktprofil und das wichtige 50-Prozent-Fibonacci-Retracement, sodass wir von einer Clusterunterstützung mit hohem Käuferpozenzial sprechen können.

EUR/AUD (Spot) im Tageschart

EUR/AUD Tradingidee.

Quelle: MetaTrader 4 FIBO Group Holdings

In der Trading-Praxis platzieren wir nun eine Limitorder für eine Long-Position an der Clusterunterstützung und sichern diese weiträuming unter dem jüngsten, markttechnischen Verlaufstief ab – läuft der Trade nach Plan können wir den Stop-Loss schnell auf den Einstand nachziehen. Bei unserem Partnerbroker FIBO Group generiert eine Positionsgröße von 0,06 Lot rund 200 Euro Risiko für diesen Trade.


Buch Technische Clusteranalyse.Technische Clusteranalyse – Kombinierte Charttechnik für Trader und Analysten

Dieser Chartlehrgang für Technische Analysten und Trader hilft Ihnen dabei, selbst und fernab der Meinung Dritter oder der Medien klare und eindeutige Ausblicke für börsengehandelte Basiswerte mit allen für Händler wichtigen Ein- und Ausstiegsmarken anzufertigen. Mit einfachsten und kostenlosen Hilfsmitteln sind Sie schnell und eindeutig in der Lage, die weltweiten Finanzmärkte professionell einzuordnen und Schlüsse für das tägliche Handeln an den Märkten abzuleiten. Die kombinierte Analyse vereint dabei verschiedene Methoden aus der Charttechnik und vervielfacht so die Vorteile der einzelnen Ansätze in Form von ganzheitlichen Chartbildern hoher Güte und großer Annahmewahrscheinlichkeit.


Hinweis: Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Unsere präferierten Szenarien und Einschätzungen sind durchaus fehlbar und stellen nur die, zum Zeitpunkt der Analyse aus unserer Sicht, wahrscheinlichste Entwicklungsmöglichkeit dar. Wir geben unsere Meinung nach bestem Wissen und Gewissen wieder, können die Entwicklung des Basiswerts jedoch nie mit Sicherheit und im Voraus erahnen. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert.