DOW vs. EUR/USD vs. BITCOIN – Auf der Suche nach dem Lebenselexier der Trader!

Volatilität, also die Schwankung an den weltweiten Finanzmärkten, ist die Lebensgrundlage aller Trader – ohne Kursbewegungen sind Handelsgewinne nur schwerlich möglich. Wir begeben uns auf die Suche nach Potenzial.

Dow Jones Index im Wochenchart

Dow Jones im langfristigen Chartbild.

Quelle: Tradesignalonline & Seasonax

Der langfristige Aufwärtstrend in den Aktienmärkten ist intakt und lässt stabile Zuwächse für Investoren zu. Kurz- und mittelfristige Trader haben jedoch große Probleme mit den Bedingungen an der Wall-Street – langwierige Seitwärtsphasen, gefolgt von wenigen dynamischen Handelstagen machen das Swing-Trading unmöglich. Die aktuelle Volatilität (gemessen am Durchschnitt der letzten 21 Handelstage) ist historisch niedrig.

Dow Jones Index-Volatilität im saisonalen Muster

Dow Jones 21-Tage-Volatilität.

Im saisonalen Durchschnitt kehrt die Schwankung im Herbstmonat September zurück in die Aktienmärkte und erreicht im Oktober ihren jährlichen Höchststand. Eine Besserung des Trading-Umfelds im US-Leitindex Dow Jones macht also Hoffnung.

EUR/USD mit langfristiger Volatilität

EUR/USD mit langfristiger Volatilität.

Auch im beliebten Währungsmarkt fällt die Volatilität in den letzten Jahren deutlich zurück. Im aktuellen Umfeld sind Handelssginale in den FOREX-Paare selten. Der EUR/USD ist nach einer mehrjährigen Seitwärtsphase in einen stabilen Aufwärtstrend übergegangen.

BITCOIN-Volatilität – Kryptowährungen als Ausweg?

Bitcoin-Volatilität.

Die neue Anlageklasse der Kryptowährungen und der regelrechte Hype um den Bitcoin eröffnen auch uns Tradern neue Möglichkeiten und liefern in den kommenden Monaten sicherlich anhaltende Volatilität für den kurz- und mittelfristigen Handel. Aktuelle Chartanalyse und Handelsideen finden Sie regelmäßig auf Bitcoin-Daytrading.de!


Professionelles FOREX-Trading: Die Swap-Jäger-Strategie

In dieser kostenlosen sechsteiligen Webinarreihe erlernen wir gemeinsam die Grundlagen einer professionellen Devisen-Handelsstrategie, geeignet für Einsteiger, Vollzeit- und Teilzeit-Trader. Ziel aller Positionen ist es dabei, einen positiven Zinsüberschuss (Swap) zu generieren und uns so einen Vorteil gegenüber anderen Marktteilnehmer zu sichern. Neben diesem „Carry-Trading“ werden alle Long- und Short-Trades mit Hilfe von Korrelationen „gehedged“, also gegeneinander in ihrer Kursentwicklung abgesichert. Aufgrund der relativen Trägheit dieses Systems sind moderate Kapitalzuwächse (Zielrenditen von 10 – 30 Prozent pro Jahr) bei geringen „Drawdowns“ (Verluststrecken) möglich – jedoch nicht garantiert.

LIVE-Termine (alle Teilnehmer erhalten die Aufzeichnungen):

  • Montag, den 9. Oktober ab 20.30 Uhr
  • Montag, den 16. Oktober ab 20.30 Uhr
  • Montag, den 23. Oktober ab 20.30 Uhr
  • Montag, den 30. Oktober ab 20.30 Uhr
  • Montag, den 13. November ab 20.30 Uhr
  • Montag, den 27. November ab 20.30 Uhr

Teilnahme:

Kostenfrei und unverbindlich für alle aktiven Live-Kunden unseres Partnerbrokers FIBO Group – die Mindesteinlage beträgt 2.000 Euro, die empfohlene Depotgröße für das Handelssystem beträgt 5.000 Euro. Wir verwenden die Kontoart NDD ohne Kommissionen.

Extras:

Alle Teilnehmer erhalten ein auf dieses Handelssystem spezialisiertes Software-Paket für das persönliche MT4-Konto.


powered by

Logo Fibo Group.


Buch Technische Clusteranalyse.Technische Clusteranalyse – Kombinierte Charttechnik für Trader und Analysten

Dieser Chartlehrgang für Technische Analysten und Trader hilft Ihnen dabei, selbst und fernab der Meinung Dritter oder der Medien klare und eindeutige Ausblicke für börsengehandelte Basiswerte mit allen für Händler wichtigen Ein- und Ausstiegsmarken anzufertigen. Mit einfachsten und kostenlosen Hilfsmitteln sind Sie schnell und eindeutig in der Lage, die weltweiten Finanzmärkte professionell einzuordnen und Schlüsse für das tägliche Handeln an den Märkten abzuleiten. Die kombinierte Analyse vereint dabei verschiedene Methoden aus der Charttechnik und vervielfacht so die Vorteile der einzelnen Ansätze in Form von ganzheitlichen Chartbildern hoher Güte und großer Annahmewahrscheinlichkeit.


Hinweis: Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Unsere präferierten Szenarien und Einschätzungen sind durchaus fehlbar und stellen nur die, zum Zeitpunkt der Analyse aus unserer Sicht, wahrscheinlichste Entwicklungsmöglichkeit dar. Wir geben unsere Meinung nach bestem Wissen und Gewissen wieder, können die Entwicklung des Basiswerts jedoch nie mit Sicherheit und im Voraus erahnen. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert.