DAX-Wochenausblick: Rücksetzer zum Einstieg nutzen?

Nachdem der deutsche Leitindex DAX seine Kursziele auf der Oberseite in der vergangenen Woche nach Plan abgearbeitet hatte, folgten Gewinnmitnahmen im Zuge der EZB-Sitzung am Donnerstag. Dank positiver Vorgaben von der Wall-Street war eine Stabilisierung zum Wochenausklang möglich. Die weiteren Handelsmarken aus Sicht der kombinierten Charttechnik:

DAX-Kursindex im Wochenchart:

Der Vorläuferindikator DAX-Kursindex prallt im langfristigen Chartbild von einem Fibonacci-Retracement ab und setzt zurück. Der übergeordnete Aufwärtstrend ist jedoch auch weiterhin intakt.

0512daxkw1

DAX Performance Index im Tageschart:

Saisonal gesehen ist der DAX auch weiterhin in einer äußerst bullischen Phase, nämlich der statistisch häufig auftretenden Jahresendrally. Dank Rally im US-Leitindex S&P 500 und einem Wochenschluss über der wichtigen 200-Tage-Linie ist der markttechnische Aufwärtstrend weiter intakt und eine Erholung ist wahrscheinlich. Aus Sicht des Marktprofils verläuft rund um die Marke von 10.500 Punkten eine Ineffizienzzone, welche den Kurs in der Regel nicht nachhaltig anziehen kann.

0612daxd1

logoCFD- und FOREX-Trading mit professionellem Broker ohne Nachschusspflicht.

Allen Tradern einen erfolgreichen Handelstag!

Hinweis: Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Unsere präferierten Szenarien und Einschätzungen sind durchaus fehlbar und stellen nur die, zum Zeitpunkt der Analyse aus unserer Sicht, wahrscheinlichste Entwicklungsmöglichkeit dar. Wir geben unsere Meinung nach bestem Wissen und Gewissen wieder, können die Entwicklung des Basiswerts jedoch nie mit Sicherheit und im Voraus erahnen. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert.