DAX und DAX-Future – die Macht der Fibonacci-Zahlen

Der dynamische Crash in den heutigen Morgenstunden im deutschen Leitindex DAX und DAX-Futures wurde punktgenau an einem wichtigen Fibonacci-Retracement beendet und in die übergeordnete Trendrichtung gedreht – wir blicken genauer auf die Situation.

fibo1Beim Blick auf den 15-Minuten-Chart im DAX-Future sehen wir ein schönes Aufwärtstrendfraktal innerhalb der letzten drei Handelstage. An ein solches Trendstück können wir einwandfrei Fibonacci-Retracements anlegen und so wichtige, technische Unterstützungen ermitteln.

fibo2In den ersten Handelsminuten der heutigen Markteröffnung kam es aufgrund schwacher Vorgaben aus Fernost zu starken Verkäufen und einem dynamischen Kurseinbruch. Dieser konnte punktgenau am wichtigsten aller Retracements, der 61,8-%-Korrektur, gestoppt werden.

fibo3Im Nachgang setzten die Bullen zum direkten Konter an und neutralisierten den Kursrutsch gänzlich.

Wie Sie die Fibonacci-Zahlen innerhalb der technischen Analyse korrekt anwenden, erfahren Sie in unserem Ausbildungsgang zum Technischen Wertpapieranalysten (Charttechnik).